© Claus Müller - Lisztstr. 8 - 66740 Saarlouis -     06831/84341 und 0171/7827756
Webdesign by F.W
Nicole
Geboren wurde Nicole am 25. Oktober 1964 als Tochter von Marliese und Siegfried Hohloch. Sie hat zwei Schwestern und einen Bruder. Aufgewachsen ist sie in dem Ort, wo sie auch heute noch lebt, in der Gemeinde Nohfelden im Saarland. Bereits im Alter von 7 Jahren hatte sie 1971 ihre ersten Auftritte bei Schul- und Betriebsfesten und wurde im Jahre 1980 auf einem Liederfestival in Schwäbisch Hall von Robert Jung entdeckt. 1981 erhielt sie ihren ersten Plattenvertrag von Ralph Siegel (Jupiter- Records).  Noch im selben Jahr schaffte sie mit ihrer ersten Single „Flieg nicht so hoch mein kleiner Freund den Sprung in die Charts. Der Titel wurde gleichzeitig bis heute zu ihrem Lebensmotto. Gleichzeitig gewann sie mit diesem Titel zum ersten Mal die ZDF-Hitparade. 16 weitere Siege sollten in den kommenden Jahren folgen. Damit ist sie bis heute Rekordhalterin. Am 24. April 1982 gewann Nicole als bisher einzige deutsche Vertreterin den Grand Prix Eurovision de la Chanson in Harrogate mit dem Lied „Ein bisschen Frieden“.  Der Titel erreichte die vordersten Plätze in ganz Europa. Es war der Startschuss zu einer zu einer großen Karriere. Sogar eine Rosenzüchtung erhielt in diesem Jahr den Namen „NICOLE“.Im selben Jahr erhielt sie ihre erste „Goldene Stimmgabel“, weitere 10 sollten folgen. Der Titel “So viele Lieder sind in mir“ erreicht beim “World Popular Song Festival“ in Tokio 1983 den zweiten Platz. Nach dem gelungenen Abitur-Abschluss heiratete sie am 18. August 1984 ihren  Jugendfreund Winfried Seibert.  Noch im selben Jahr kam ihre Tochter Marie-Claire zur Welt. In Brateislava gewinnt Nicole 1987 beim Songfestival die „Silberne Lyra“ mit dem Titel „Song For The World“. 1992 erhält NICOLE den „ECHO“ als „Beste Schlagersängerin“. 1994 singt sie anlässlich der Fußballweltmeisterschaft in den USA zusammen mit der deutschen Fußballnationalmannschaft den Titel „It´s Just A Game“. 1997 13 Jahre nach ihrem ersten Kind bekommt NICOLE im Juli ihre zweite Tochter „Joëlle“.  1999 erhält NICOLE ihre zweite „ECHO“ - Nominierung.  Im Herbst überreicht der saarländische Ministerpräsident NICOLE den „Saarländischen Verdienstorden. Kurz darauf erhält sie die „Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Nohfelden“. Die Stadt Goslar verleiht ihr im Jahr 2001 den „Paul-Lincke-Ring“ für ihre Verdienste um die deutschsprachige Unterhaltungsmusik. Ihre zweite „Goldene Europa“ nach 1982 erhält sie im Jahr 2002. Sozial engagiert sich NICOLE bereits seit einigen Jahren für diverse Projekte. Aktionen gegen Kindermissbrauch, Straßenkinder in den Philippinen, die Rettsyndrom-Hilfe, Leben ohne Ketten sind nur ein paar davon. Für die Welthungerhilfe war NICOLE bereits zweimal in Afrika unterwegs um auf die dortigen Lebensverhältnisse, besonders unter Kindern, aufmerksam zu machen. Nach beruflicher Trennung von Ralph Siegel ist Nicole nun bei Sony BMG unter Vertrag.Mit den Brüdern Martin und Giorgio Koppehele, sowie dem Texter Armin Pertl produziert sie nun ihre Alben. Das erste trägt den Namen „Alles fließt“ und wurde zusammen mit einer DVD veröffentlicht. Das Bildmaterial zur DVD wurde komplett in Kuba gedreht. 2007 hielt sie die Laudatio für Ralph Siegel, der den „ECHO“ für sein Lebenswerk erhielt.