© Claus Müller - Lisztstr. 8 - 66740 Saarlouis -     06831/84341 und 0171/7827756
Webdesign by F.W

Die Büdenbacher

Sie suchen eine Band, die Ihrem Publikum Volksfeststimmung und Partylaune auf höchstem musikalischen Niveau

vermittelt?

Bei der der Funke schon nach wenigen Minuten überspringt und die Leute nichts mehr auf den Bänken hält? Die zudem

als Show-Band auf perfekten, mehrstimmigen Gesang, zündende Gags, Moderation und Showeinlagen setzt?

Diese Band haben Sie gefunden: aus dem Saarland ! ! ! Es handelt sich um eine vielseitige Formation hervorragender

Musiker, die es bestens versteht, sich auf ein Publikum von 15 bis 85 Jahren einzustellen. Von Volksfeststimmung,

Mordsgaudi, Schlager, NDW, Partymusic, aktuellen Charttiteln bis hin zu guten alten Rocktiteln bietet diese Band eine

enorme musikalische und künstlerische Bandbreite und gilt darüber hinaus als eine der besten Live-Bands der Szene.

Dies nicht zuletzt wegen des tollen Sounds und einer Bühnenpräsenz, die mit diversen Showeinlagen und viel Humor

besticht.

Ob urbayerisch oder rockig und modern – stets moderieren Sängerin Nicole („Hühni“), der Wirbelwind auf der

Büddenbacher-Bühne, und ihre 5 Musiker in gepflegter Erscheinung gekonnt durch das Programm und sorgen auf

charmante Weise innerhalb kürzester Zeit für beste Stimmung.

Das Konzept der Büddenbacher, jeden Veranstaltungsraum in ein brodelndes Oktoberfestzelt zu verwandeln, hat sich seit

der Gründung der Band im Jahre 1991 mehr als 1000-fach bewährt und das Renommée vieler Großveranstaltungen

gesteigert. Die Band mit der Gute-Laune-Garantie legt großen Wert auf abwechselungsreiches Programm - auch mitten im

Zuschauerraum, und mitreißende und vielseitge Musik.

Die Büddenbacher stellen daher auch an Instrumentierung und Darbietung sehr hohe Anforderungen. Dem Publikum,

immer mit einbezogen, wird eine Show mit viel Spaß geboten. Die Show ist gewürzt mit den glasklaren Bläsersätzen der

Büddie-Horns, fetzigen Gitarren-/ und Bassriffs, virtuosem Akkordeon-Spiel und coolen Drumgrooves. Auch nicht ganz

alltägliche Instrumente werden gekonnt in Szene gesetzt.